BUILD FAILED – das exit() macht’s

In jedem gut sortierten Softwareprojekt kommt heutzutage wohl ein CI wie Hudson oder CruiseControl zum Einsatz. In meinem Fall setzen wir auf der Arbeit in “Projekt P” CruiseControl mit der phpUnderControl Erweiterung ein und fahren damit ganz gut.

Weil wir mit dem System so gut fahren haben wir zwei Monitore für den stetigen Blick auf unsere Projektbuilds aufgestellt und da wäre es doch eine super Sache, eigene Funktionen zum Tests von verschiedenen Dingen zu erweitern – top.  Hätte ich vorher gewusst wie zahlreich die Stolpersteine auf dem Weg dahin sind hätte ich mir wohl was anderes überlegt, aber wenn man erst mal auf einer Strasse ist möchte man ja auch nicht umdrehen, nicht aufgeben, nicht abknicken, eben standhaft bleiben.

Relativ einfach bekommt man nach dem gleichen Verfahren wie CodeSniffer, PHPMD oder PHPUnit laufen eigene PHP-Skripte in den Buildprozess eingebunden – der folgende Eintrag in der build.xml zeigt dies.

Bei jedem Buildvorgang arbeitet ANT die build.xml ab und mit meinem selbstgebauten PHP-Skript kann ich dabei die Welt erobern, ein BUILD failed auslösen gehört allerdings nicht dazu. Wusstest ihr, dass man dem PHP exit; einen Status übergeben kann? Ich will nicht lange um den heißen Brei reden, man kann exit; einen bzw. bis zu 254 Status übergeben und je nach Status gilt für ANT ein Build als successfull oder failed. Es hat mich einiges an Zeit und Nerven gekostet dies rauszubekommen aber nun kann man PHP-Skript wirklich die Welt erobern.

Dieser Beitrag wurde unter PHP, phpUnderControl, Softwareentwicklung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.